top of page

25 kurze Tipps für perfektes E-Mail-Marketing (Teil 1)


Liebe Leserin, lieber Leser,


in unseren Live-Calls, Webinaren und Coachings erzählen wir nicht irgendwelches abgehobenen Marketing-Geschrubbel, sondern reden Klartext: Was funktioniert, was funktioniert nicht? Und in jedem Beratungs-Call (den Du übrigens hier kostenlos vereinbaren kannst) ist unser Versprechen: Wir geben Dir mindestens 5 Tipps, wie Du Dein E-Mail-Marketing ganz konkret optimieren kannst.

Deshalb starten wir heute eine kleine Reihe: 25 Tipps für perfektes E-Mail-Marketing – fünf an jedem letzten Sonntag im Monat. Viel Spaß beim Lesen!

Tipp 1:

Platziere Anmeldeboxen auf jeder Unterseite Deines Web-Auftritts. Und das nach Möglichkeit oben – ganz unten kannst Du eine Anmelde-Box nahezu vergessen. Und auch wenn sie nerven: Überlege ernsthaft, ob Du Overlays einsetzt – richtig angewandt sind sie ein wunderbarer Weg, möglichst viele Adressen zu sammeln. Immer daran denken: Mehrwert kommunizieren!

Tipp 2:

Setze Overlays ein: Richtig angewandt sind sie ein wunderbarer Weg, möglichst viele Adressen zu sammeln. Klar kommt gerne das Argument: „Die nerven“. Mag sein, aber sie funktionieren. Und mit den richtigen Techniken und vor allem mit einem entsprechend attraktiven Lead-Magneten kombiniert, sind sie noch nicht mal ein Nerv- sondern eher ein Erfolgs-Element für Deinen Web-Auftritt.

Tipp 3:

Analysiere Abbestellungen Die Gründe für die Abbestellung von Empfängern zu verstehen, ist eine wichtige Ressource zur Optimierung Deiner E-Mail-Kommunikation. Um Abmeldung zu analysieren, solltest Du Informationen über die Person und die Umstände der Abmeldung sammeln. Beobachten die Quelle des Abonnements (wo kam die Adresse ursprünglich her?), die Anzahl der erhaltenen E-Mails, Öffnungen und Klicks sowie die letzte E-Mail vor der Abmeldung.

Tipp 4:

Optimiere Deine Betreffzeilen Die besten Betreffzeilen machen neugierig auf den Inhalt. Halte Sie kurz und knackig - weniger als 60 Zeichen - da die meisten E-Mails auf Smartphones geöffnet werden. Mache unbedingt A/B-Tests. Es ist nicht zu glauben, wie viele Unternehmen auch heute noch darauf verzichten.

Tipp 5:

Optimiere neben dem Betreff unbedingt den Pre-Header. Ein E-Mail-Pre-Header erscheint auf einem Smartphone direkt unter der Betreffzeile und erweitern diese. Nutze diesen Platz unbedingt!


Weiter mit den nächsten 5 Tipps geht es am 28. Mai. Kommenden Sonntag liest Du hier: So konzipierst Du die perfekte Re-Engagement-E-Mail!


Ich wünsche Dir ein schönes wunderbar langes Wochenende!

Uwe und das Team von Meister Lampe

Comments


bottom of page